Aktienstrategie


Zurück zum Inhaltsverzeichnis!


Es gibt leider kein Patentrezept für die Anlage in Aktien und Wertpapieren. Trotzdem sollte man aber gewisse Grundregeln beherzigen, um wirklich erfolgreich zu sein.

Ich habe hier einmal zehn Regeln zusammengestellt:

1.
Nicht alles auf eine Karte setzen
Mindestens zehn, höchstens aber 15 verschiedene Aktien sollte Ihr Depot einmal aufweisen. Leider ist das nicht unbedingt direkt von Anfang an möglich (sonst werden die einzelnen Positionen zu klein und Sie werden von den Gebühren aufgefressen), es sollte aber Ihr Ziel sein. Der Grund für diese Streuung ist schlichtweg auch die gleichzeitig damit erreichte Risikostreuung.

2.

Gewinne laufen lassen
Bekommen Sie keine Angst wenn eine Aktie einmal richtig steigt. Solange Sie davon überzeugt sind, dass es immer noch die beste Aktie ist, gibt es keinen Grund Sie zu verkaufen. The Trend is your friend. Sie ärgern sich nur, wenn Sie zu früh verkaufen...

3.

Verluste begrenzen
Es passiert immer wieder, dass Aktien nach unten gehen. Steigen Sie rechtzeitig aus! Wollen Sie nur zuschauen und hoffen dass es wieder nach oben geht? Bei -30% ist Vorsicht geboten, da stimmt dann etwas nicht mehr mit Ihrer Auswahl, vor allem wenn andere Aktien aus dieser Branche oder auch der gesamte Markt steigt.

4.

Mit Steuern leben
Die Spekulationsfrist in Deutschland beträgt 12 Monate, liegen also zwischen Kauf und Verkauf mehr als 12 Monate kassieren Sie Ihren Gewinn steuerfrei. Das sollten Sie konsequent ausnutzen, mit den richtigen Aktien ist das überhaupt kein Problem.

5.

Informieren Sie sich regelmäßig
Schauen Sie noch nicht täglich die Telebörse? Das brauchen Sie auch nicht unbedingt, Sie sollten aber mindestens wöchentlich beobachten was mit den Werten in Ihrem Depot passiert und allgemein informiert sein, was weltweit an den Börsen vorgeht.

6.

Spekulationsgeld sollten Sie "übrig" haben

Das Geld das Sie an der Börse anlegen darf nicht plötzlich gebraucht werden, denn gerade wenn Sie Geld für eine Anschaffung brauchen stehen die Kurse schlecht. Kaufen Sie deswegen auch nicht auf Kredit.

7.

Nur die besten Aktien einer Branche
Zu jeder Aktie gibt es eine Alternative, den Branchenführer. Diese Firma hat immer am meisten Spielraum, um auf die Konkurrenz zu reagieren oder diese klein zu hauen. Nehmen Sie Aktien aus der ersten Reihe, nur das Beste vom Besten.

8.

Trauen Sie keinen heißen Tipps
Warum sollten andere mehr von Aktienanlage verstehen als Sie? Kennen Sie die Aktie überhaupt, die Ihnen da empfohlen wird? Werden auch viele Stück gehandelt oder kommt es bei Ordern zu heftigen Kursausschlägen? Hören Sie sich Empfehlungen an, aber vergessen Sie nicht, dass es ist Ihr Geld ist das Sie investieren.

9.

Kaufen Sie nix was Sie nicht kennen
Informieren Sie sich was sich hinter Ihrer Aktie verbirgt. Achten Sie darauf, dass Sie an Informationen leicht herankommen. Zumindest die Kurse sollten leicht verfolgbar sein.

10.


Hin und her macht Taschen leer
Kaufen, verkaufen, kaufen... Und die Bank oder der Online-Broker verdienen kräftig mit. Man muss nicht auf jede Nachricht reagieren. Wenn man die richtigen Aktien hat braucht man nicht andere durch häufige Transaktionen reich machen. Denken Sie langfristig (über ein Jahr hinaus). Übrigens, nur 3% der Day-Trader machen langfristig Gewinne.


Zurück zum Inhaltsverzeichnis!

Valid XHTML 1.0!

Letzte Aktualisierung :