Saisonstatistiken
2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011
2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 2001
2000 1999 1998 1997 1996 1995 1994 1993 1992 1991
von 1981 bis 1990 von 1971 bis 1980 von 1961 bis 1970 von 1950 bis 1960

Ergebnisse der Formel 1 Saison 2002

Fahrerwertung 2002 Konstrukteurswertung 2002
Übersicht Fahrerwertung 2002 Übersicht Konstrukteurswertung 2002
Chronologie 2002: Schumis Weg zum Titel


Zurück zum Inhaltsverzeichnis!




Für weitere Qualifying-,Rennen-Ergebnis klicken Sie bitte auf eine der Strecken
Für weitere Strecken-Informationen klicken Sie bitte auf eine der Flaggen

WM-Lauf

Datum

Grand Prix von

Sieger

01.Bild 3.März Australien in Melbourne Michael Schumacher
02.Bild 17.März Malaysia in Kuala Lumpur Ralf Schumacher
03.Bild 31.März Brasilien in Sao Paulo Michael Schumacher
04.Bild 14.April San Marino in Imola Michael Schumacher
05.Bild 28.April Spanien in Barcelona Michael Schumacher
06.Bild 12.Mai Österreich in Spielberg Michael Schumacher
07.Bild 26.Mai Monaco in Monte Carlo David Coulthard
08.Bild 09.Juni Kanada in Montreal Michael Schumacher
09.Bild 23.Juni Europa, Nürburgring Rubens Barrichello
10.Bild 07.Juli England in Silverstone Michael Schumacher
11.Bild 21. Juli Frankreich in Magny-Cours Michael Schumacher
12.Bild 28.Juli Deutschland in Hockenheim Michael Schumacher
13.Bild 18.August Ungarn in Budapest Rubens Barrichello
14.Bild 01.September Belgien in Spa-Francorchamps Michael Schumacher
15.Bild 15.September Italien in Monza Rubens Barrichello
16.Bild 29.September USA in Indianapolis Rubens Barrichello
17.Bild 13.Oktober Japan in Suzuka Michael Schumacher


WM-Stand Fahrer
(nach 17 von 17 WM-Läufen)

Pos. Fahrer Team R* WM-Punkte GP-Siege 2002 PP* SR*








1. M.Schumacher Ferrari B 144 11 7 7
2. R.Barrichello Ferrari B 77 4 3 5
3. J.Montoya Williams M 50 - 7 3
4. R.Schumacher Williams M 42 1 - -
5. D.Coulthard McLaren M 41 1 - 1
6. K.Räikkönen McLaren M 24 - - 1
7. J.Button Renault M 14 - - -
8. J.Trulli Renault M 9 - - -
9. E.Irvine Jaguar M 8 - - -
10. N.Heidfeld Sauber B 7 - - -
11. G.Fisichella Jordan Honda B 7 - - -
12. J.Villeneuve BAR B 4 - - -
13. F.Massa Sauber B 4 - - -
14. O.Panis BAR B 3 - - -
15. Mark Webber Minardi M 2 - - -
16. T.Sato Jordan Honda B 2 - - -
17. M.Salo Toyota M 2 - - -
10. H.-H.Frentzen Arrows B 2 - - -
19. P.del la Rosa Jaguar M - - - -
19. E.Bernoldi Arrows B - - - -
19. Alex Yoong Minardi M - - - -
19. A.McNish Toyota M - - - -

PP*= Pole-Position

-

SR*= Schnellste Runde
R*= Reifenhersteller  
B= Bridgestone - M= Michelin
ab zur Auswahl


WM-Stand Konstrukteure
(nach 17 von 17 WM-Läufen)

Pos. Team R* WM-Punkte GP-Siege 2002





1. Sefac Automobili Ferrari S.p.A. B 221 15
2. Williams / BMW M 92 1
3. McLaren / Mercedes M 65 1
4. Benetton Formula Ltd. / Renault M 23 -
5. Sauber / Petronas (Ferrari) B 11 -
6. Jordan Formula One Ltd. B 9 -
7. Jaguar M 8 -
8. British American Racing Team / Honda B 7 -
9. Minardi M 2 -
10. Toyota M 2 -
11. Arrows Grand Prix B 2 -

ab zur Auswahl


WM-Stand Fahrer
(nach 17 von 17 WM-Läufen)

Nr. Fahrer POS

Pkt.

Großer Preis

AUS MAL BRA SMA SPA ÖST MON KAN EUR GBR FRA DEU UNG BEL ITA USA JAP
1 M.Schumacher 1 144 10 4 10 10 10 10 6 10 6 10 10 10 6 10 6 6 10
2 R.Barrichello 2 77 - - - 6 - 6 - 4 10 6 - 3 10 6 10 10 6
6 J.P.Montoya 3 50 6 6 2 3 6 4 - - - 4 3 6 - 4 - 3 3
5 R.Schumacher 4 42 - 10 6 4 - 3 4 - 3 - 2 4 4 2 - - -
3 D.Coulthard 5 41 - - 4 1 4 1 10 6 - - 4 2 2 3 - 4 -
4 K.Räikkönen 6 24 4 - - - - - - 3 4 - 6 - 3 - - - 4
15 J.Button 7 14 - 3 3 2 - - - - 2 - 1 - - - 2 - 1
14 J.Trulli 8 9 - - - - - - 3 1 - - - - - - 3 2 -
16 E.Irvine 9 8 3 - - - - - - - - - - - - 1 4 - -
7 N.Heidfeld 10 7 - 2 - - 3 - - - - 1 - 1 - - - - -
9 G.Fisichella 11 7 - - - - - 2 2 2 - - - - 1 - - - -
11 J.Villeneuve 12 4 - - - - - - - - - 3 - - - - - 1 -
8 F.Masso 13 4 - 1 - - 2 - - - 1 - - - - - - X -
12 O.Panis 14 3 - - - - - - - - - 2 - - - - 1 - -
23 M.Webber 15 2 2 - - - - - - - - - - - - - - - -
10 T.Sato 16 2 - - - - - - - - - - - - - - - - 2
24 M.Salo 17 2 1 - 1 - - - - - - - - - - - - - -
8 H.-H.Frentzen 18 2 - - - - 1 - 1 - - - - - X X X - X
20 H.-H.Frentzen 18 2 - - - - 1 - 1 - - - - - X X X X X
17 P.de la Rosa - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
21 E.Bernoldi - - - - - - - - - - - - - - X X X X X
22 A.Yoong - - - - - - - - - - - - - - X X - - -
22 A.Davidson - - X X X X X X X X X X X X - - X X X
25 A.McNish - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

ab zur Auswahl


WM-Stand Konstrukteure
(nach 17 von 17 WM-Läufen)

Pos. Team R*

Pkt.

Großer Preis

AUS MAL BRA SMA SPA ÖST MON KAN EUR GBR FRA DEU UNG BEL ITA USA JAP
1 Ferrari B 221 10 4 10 16 10 16 6 14 16 16 10 13 16 16 16 16 16
2 Williams M 92 6 16 8 7 6 7 4 - 3 4 5 10 4 6 - 3 3
3 McLaren M 65 4 - 4 1 4 1 10 9 4 - 10 2 5 3 - 4 4
4 Renault M 23 - 3 3 2 - - 3 1 2 - 1 - - - 5 2 1
5 Sauber B 11 - 3 - - 5 - - - 1 1 - 1 - - - - -
6 Jordan B 9 - - - - - 2 2 2 - - - - 1 - - - 2
7 Jaguar M 8 3 - - - - - - - - - - - - 1 4 - -
8 BAR B 7 - - - - - - - - - 5 - - - - 1 1 -
9 Minardi M 2 2 - - - - - - - - - - - - - - - -
10 Toyota M 2 1 - 1 - - - - - - - - - - - - - -
11 Arrows B 2 - - - - 1 - 1 - - - - - X X X X X

R*= Reifenhersteller
B= Bridgestone - M= Michelin
ab zur Auswahl


 

Chronologie 2002: Schumis Weg zum Titel

Michael Schumachers fünfter Titelgewinn stand bereits nach 11 von 17 Rennen fest - so schnell ist noch kein anderer Formel-1-Rennfahrer vor ihm zum WM-Titel gestürmt.
3. März (Großer Preis von Australien in Melbourne):
Michael Schumacher setzt sich nach einer Startkollision seines Teamkollegen Rubens Barrichello vor BMW-Williams-Pilot Juan Montoya durch - obwohl Schumacher noch im Vorjahres-Ferrari F2001 unterwegs ist.
WM-Stand: 10:6 (vor Montoya).
17. März (Großer Preis von Malaysia in Kuala Lumpur):
Michael Schumacher kollidiert nach dem Start in der ersten Kurve mit Montoya. Während der Kolumbianer weiterfahren kann und am Ende Zweiter wird, muss Schumacher an die Box, kämpft sich aber vom letzten noch auf den dritten Platz nach vorn. Das Rennen gewinnt Ralf Schumacher im Williams-BMW, Barrichello fällt aus.
WM-Stand: 14:12 (vor Montoya).
31. März (Großer Preis von Brasilien in Sao Paulo):
Michael Schumacher startet erstmals mit dem neuen Ferrari F2002 - und gewinnt. In den letzten Runden wehrt er alle Angriffe seines Bruders Ralf ab, der mit Rang zwei auch Zweiter der Gesamtwertung ist. Montoya wird Fünfter, Barrichello scheidet aus.
WM-Stand: 24:16 (vor Ralf Schumacher).
14. April (Großer Preis von San Marino in Imola):
Michael Schumacher steht beim Ferrari-Heimspiel zum ersten Mal in diesem Jahr auf der Pole Position und feiert seinen dritten Sieg vor Barrichello. Ralf Schumacher und Montoya belegen die Ränge drei und vier.
WM-Stand: 34:20 (vor Ralf Schumacher).
28. April (Großer Preis von Spanien in Barcelona):
Michael Schumacher fährt von der Pole Position zum Sieg. Sein Teamkollege Barrichello bleibt beim Start zur Einführungsrunde stehen, Montoya wird Zweiter. Ralf Schumacher kommt nach einem Ausrutscher und Motorschaden in der letzten Runde nur auf Rang elf und verliert Platz zwei in der Gesamtwertung an Montoya.
WM-Stand: 44:23 (vor Montoya).
12. Mai (Großer Preis von Österreich in Zeltweg):
Michael Schumacher holt den vierten Sieg in Serie, allerdings nur, weil Barrichello ihn nach einer Teamorder kurz vor dem Ziel überholen lässt. Das Manöver bringt Ferrari weltweite Kritik ein. Montoya und Ralf Schumacher belegen die Plätze drei und vier.
WM-Stand: 54:27 (vor Montoya).
26. Mai (Großer Preis von Monaco in Monte Carlo):
Michael Schumacher belegt Platz zwei hinter David Coulthard. Es sollte der einzige Sieg für McLaren-Mercedes in dieser Saison sein. Ralf wird Dritter, Barrichello kommt nach einer Kollision und zwei Zeitstrafen auf Rang sieben.
WM-Stand: 60:27 (vor Ralf Schumacher und Montoya).
9. Juni (Großer Preis von Kanada in Montreal):
Im strömenden Regen kehrt Schumacher in die Erfolgsspur zurück und holt seinen sechsten Saisonsieg. Montoya schied aus.
WM-Stand: 70:27 (vor Ralf Schumacher und Montoya).
23. Juni (Großer Preis von Europa auf dem Nürburgring):
Michael Schumacher greift nach dem zweiten Boxenstopp seinen führenden Teamkollegen Barrichello nicht mehr an und begnügt sich mit dem zweiten Platz. Ralf Schumacher wird Vierter, Montoya scheidet aus.
WM-Stand: 76:30 (vor Ralf Schumacher).
7. Juli (Großer Preis von England in Silverstone):
Michael Schumacher fährt im Regen zu Saisonsieg Nummer sieben, Barrichello wird Zweiter. Pole-Mann Montoya wird Dritter, Ralf Schumacher landet nach erneuten Tankproblemen auf Rang acht.
WM-Stand: 86:32 (vor Barrichello).
21. Juli (Großer Preis von Frankreich in Magny-Cours):
Michael Schumacher sichert sich mit dem achten Saisonsieg vorzeitig den fünften WM-Titel und zieht mit dem legendären Argentinier Juan Manuel Fangio gleich.
WM-Stand: 96:34 (vor Montoya).
28. Juli (Großer Preis von Deutschland in Hockenheim):
Michael Schumacher feiert den ersten Heimsieg mit Ferrari vor Juan Montoya und Bruder Ralf.
WM-Stand: 106:40 (vor Montoya).
18. August (Großer Preis von Ungarn in Budapest):
Rubens Barrichello und Michael Schumacher bescheren Ferrari mit einem Doppelsieg vorzeitig den Gewinn des 12. Konstrukteurs-Titels. Montoya wird nach einem Pannenrennen 11.
WM-Stand: 112:45 (vor Barrichello).
1. September (Großer Preis von Belgien in Spa):
Michael Schumacher gewinnt sein Lieblingsrennen und feiert einen weiteren Weltrekord: Als erster Fahrer holt er den zehnten Saisonsieg. Barrichello sorgt für einen Ferrari-Doppelerfolg.
WM-Stand: 122:51 (vor Barrichello).
15. September (Großer Preis von Italien in Monza):
Rubens Barrichello und Michael Schumacher krönen die Festwoche von Monza mit einem weiteren Doppel-Triumph.
WM-Stand: 128:61 (vor Barrichello).
29. September (Großer Preis der USA in Indianapolis):
Michael Schumacher überlässt Barrichello in einem Foto-Finish den Sieg und sorgt mit dieser missglückten Show-Einlage für große Empörung.
WM-Stand: 134:71 (vor Barrichello).
13. Oktober (Großer Preis von Japan in Suzuka):
Michael Schumacher krönt sein Jahr der Rekorde mit dem 11. Saisonsieg, Barrichello macht den neunten Doppelerfolg für die Scuderia 2002 perfekt.
WM-Endstand: 144:77 (vor Barrichello).

ab zur Auswahl


Zurück zum Inhaltsverzeichnis!

Valid XHTML 1.0!

Letzte Aktualisierung :