Der Saisonverlauf 2001 von Schumi und Coulthard


Die Chronologie: Michael Schumachers Weg zum Titel

Michael Schumacher

Michael Schumacher kann auf eine starke Saison zurückblicken

Selten war es so klar wie diesmal. Michael Schumacher war von Beginn der Saison 2001 an Spitzenreiter der Formel-1-Weltmeisterschaft. Lange schien David Coulthard der einzige Titelrivale zu sein, später kam Ralf Schumacher dem Schotten immer näher. Nur einmal, nach dem Grand Prix in Imola, war Coulthard punktgleich mit Michael Schumacher. Der bisherige Saisonverlauf:

Großer Preis von Australien in Melbourne, 4. März 2001
Zwei Tage nach einem spektakulären Überschlag im Training feiert Michael Schumacher einen souveränen Sieg vor Coulthard und Rubens Barrichello. Der Tod eines Streckenpostens überschattet den Auftakt.
WM-Punktestand: M. Schumacher 10 - Coulthard 6 - R. Schumacher 0


Großer Preis von Malaysia in Sepang, 18. März
"Regenkönig" Michael Schumacher gewinnt ein schon verloren geglaubtes Rennen. Nach Boxenstopp-Chaos und Monsun-Rennen wagt er sich mit Mischreifen auf die Strecke und siegt überlegen vor Barrichello und Coulthard. Ralf wird Fünfter.
WM-Punktestand: M. Schumacher 20 - Coulthard 10 - R. Schumacher 2

Großer Preis von Brasilien in Sao Paulo, 1. April
Coulthard sorgt für den ersten Silberpfeil-Sieg. Michael Schumacher wird früh von Juan-Pablo Montoya überholt, der später unverschuldet ebenso wie Ralf Schumacher ausscheidet, und wird Zweiter.
WM-Punktestand: M. Schumacher 26 - Coulthard 20 - R. Schumacher 2

Großer Preis von San Marino in Imola, 15. April
Michael Schumacher verliert den WM-Vorsprung auf Coulthard, Ralf Schumacher feiert seinen ersten Sieg. Für den Weltmeister ist das Rennen vorzeitig zu Ende, Coulthard wird Zweiter. Die Schumachers schreiben Geschichte: Als die ersten siegreichen Formel-1-Brüder.
WM-Punktestand: M. Schumacher 26 - Coulthard 26 - R. Schumacher 12

Großer Preis von Spanien in Barcelona, 29. April
Michael Schumacher gewinnt vor Montoya und Villeneuve, empfindet aber statt Freude nur Mitleid mit einem Ex-Rivalen: Mika Häkkinen bleibt wegen eines Kupplungsschadens als Führender in der letzten Runde stehen. Coulthard wird Fünfter, Ralf Schumacher scheidet aus.
WM-Punktestand: M. Schumacher 36 - Coulthard 28 - R. Schumacher 12

Großer Preis von Österreich in Spielberg, 13. Mai
Coulthard holt auf, Michael Schumacher gerät in die Kritik. Der Schotte siegt, während der Weltmeister nur dank Teamorder an seinem Kollegen Barrichello vorbeiziehen kann und Zweiter wird. Ralf Schumacher fällt wegen eines Bremsdefekts aus.
WM-Punktestand: M. Schumacher 42 - Coulthard 38 - R. Schumacher 12

Großer Preis von Monaco in Monte Carlo, 27. Mai
Coulthard bleibt in Pole Position am Start stehen, Michael Schumacher feiert Saisonsieg Nummer vier. Ralf Schumacher scheidet erneut wegen eines Defekts aus. Coulthard kann noch auf Platz fünf vorfahren.
WM-Punktestand: M. Schumacher 52 - Coulthard 40 - R. Schumacher 12

Großer Preis von Kanada in Montreal, 10. Juni
"Formel Schumacher": Ralf gewinnt vor Michael. Noch freut sich der Weltmeister über den Erfolg des Bruders, der nun in den Kreis der Titelanwärter aufsteigt. Coulthard scheidet mit Motorschaden aus.
WM-Punktestand: M. Schumacher 58 - Coulthard 40 - R. Schumacher 22

Großer Preis von Europa auf dem Nürburgring, 24. Juni
Bruderkampf brutal: Michael Schumacher drängt Ralf nach dem Start ab und gewinnt das Rennen. "Schumi II" wird Vierter und reist wütend ab. Coulthard kommt auf Rang drei.
WM-Punktestand: M. Schumacher 68 - Coulthard 44 - R. Schumacher 25

Großer Preis von Frankreich in Magny-Cours, 1. Juli
Michael Schumacher feiert Jubiläum. Nach dem 50. Sieg seiner Karriere strebt er dem Titel im Alleingang entgegen. Ralf Schumacher wird Zweiter vor Coulthard und schiebt sich in der WM auf Rang drei.
WM-Punktestand: M. Schumacher 78 - Coulthard 47 - R. Schumacher 31

Großer Preis von Großbritannien in Silverstone, 15. Juli
Pechvogel Häkkinen meldet sich mit einem Sieg zurück. Schumacher fährt trotz Rang zwei in Richtung Titel, da Coulthard in der dritten Runde ausscheidet. Ralf Schumacher fällt aus.
WM-Punktestand: M. Schumacher 84 - Coulthard 47 - R. Schumacher 31

Großer Preis von Deutschland in Hockenheim, 29. Juli
Ralf Schumacher siegt beim Heimrennen. Michael Schumacher, der am Start in einen Horror-Unfall mit Luciano Burti verwickelt wird, fällt später aus und darf sich dennoch wie ein Gewinner fühlen: Auch Coulthard bleibt ohne Punkte, sein Rückstand fast uneinholbar.
WM-Punktestand: M. Schumacher 84 - Coulthard 47 - R. Schumacher 41

Großer Preis von Ungarn in Budapest, 19. August
Mit einem Start-Ziel-Sieg holt Michael Schumacher seinen vierten WM- Titel und ist bereits vier Rennen vor Saisonende wieder Weltmeister. So früh gelang die Entscheidung zuletzt dem Briten Nigel Mansell 1992. Zugleich stellte Schumacher mit dem 51. Erfolg seiner Karriere den Weltrekord des Franzosen Alain Prost ein.
WM-Punktestand: M. Schumacher 94 - Coulthard 51 - R. Schumacher 44

Großer Preis von Belgien in Spa-Francorchamps, 02. September
Trotz der mehrfachen Zwischenfälle und Neustarts des Rennens, sicherte sich Michael Schumacher den 52. Sieg seiner Karriere, womit er nun neuer Rekordhalter in der Königsklasse in der Anzahl von erzielten Rennsiegen ist. David Coulthard belegte im McLaren-Mercedes den zweiten Platz. Bei einem späteren Neustart war Ralfs Fahrzeug noch aufgebockt, weil das Team nicht rechtzeitig mit dem Wechsel eines Heckflügelelementes fertig geworden war. Ralf wurde schließlich noch Siebter.
WM-Punktestand: M. Schumacher 104 - Coulthard 57 - R. Schumacher 44

Großer Preis von Italien in Monza, 16. September
Ein von Trauer geprägtes Wochenende in Monza endete für das BMW-Williams-Team mit dem ersten Formel-1-Sieg von Juan-Pablo Montoya und Platz drei für Ralf Schumacher. Der Erfolg wurde überschattet von den Ereignissen in Amerika und Alex Zanardis schwerem Unfall am Samstag in Deutschland.
Michael Schumacher lieferte zwar in der Anfangsphase des Grand Prix noch eine gute Vorstellung, als er zum Beispiel sich gegen seinen Bruder Ralf durchsetzte, wirkte ansonsten aber weniger aggressiv und stark als er sich bislang in der Saison präsentiert hatte. Nach Beendigung des Rennens, in dem er als Vierter die schwarz-weiß-karierte Flagge sah, sagte Michael Schumacher: "Zum Glück ist alles gut gegangen und nichts passiert. Ich bin glücklich, dass dieses Wochenende vorbei ist. Es ist wirklich schade, dass Rubens dieses Rennen nicht gewinnen konnte."
In der siebten von 53 Runden wurde David Coulthard an fünfter Stelle liegend durch einen Motorschaden gestoppt.
WM-Punktestand: M. Schumacher 107 - Coulthard 57 - R. Schumacher 48

Großer Preis von der USA in Indianapolis, 30. September
Mika Häkkinen feierte nach 73 Runden seinen zweiten Saisonsieg.Er profitierte am Ende von dem großen Tankvolumen von seinem MP4-16, sodass er erst sehr spät an die Box kommen konnte.Zweiter wurde so Michael Schumacher, der kurz vor Ende den zweiten Platz von seinem Teamkollegen übernahm. David Coulthard kam nach dem Ausfall von Rubens Barrichello noch als Dritter aufs Podium. Ralf Schumacher drehte sich in der 38.Runde von der Strecke und blieb im Kiesbett stecken.
WM-Punktestand: M. Schumacher 113 - Coulthard 61 - R. Schumacher 48

Großer Preis von der Japan in Suzuka, 14. Oktober
Mit einem spektakulären Rennen endete die Formel-1-Saison 2001 im japanischen Suzuka. Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher sicherte sich überlegen seinen neunten Saisonsieg und insgesamt 53. Grand-Prix-Triumph. Ganz nebenbei stellte der vierfache Formel-1-Weltmeister einen neuen Rekord auf: Er hat in seiner Karriere nun 801 WM-Punkte gesammelt und ist damit der erste Fahrer, der die 800er-Marke durchbrochen hat. Auf den zweiten Platz kam Juan-Pablo Montoya im BMW-Williams vor David Coulthard im McLaren-Mercedes und Teamkollege Mika Häkkinen, der in seinem vorerst letzten Formel-1-Rennen wegen Problemen kurz vor Rennende den dritten Platz Coulthard überlassen musste. Auf Platz 5 kam Rubens Barrichello im zweiten Ferrari vor Ralf Schumacher, der den letzten Punkteplatz erzielte.
WM-Punktestand: M. Schumacher 123 - Coulthard 65 - R.Barrichello 56 - R. Schumacher 49


Michael Schumacher

Michael Schumacher schrieb in dieser Saison neue Rekorde



Zurück zum Inhaltsverzeichnis!

Valid XHTML 1.0!

Letzte Aktualisierung: